TST – 28. Etappe Biasca-Bellinzona

von | 10. Jul, 2021 | Trans Swiss Trail, Weitwandern | 0 Kommentare

Bitte nicht wundern!  wir starten mit der 28. Etappe Biasca-Bellinzona. Die Strecke ist mit 25 km eine der längsten im Tessin. Die Etappe 24 vom Gotthard hinunter nach Airolo ist wegen Forstarbeiten bis am 31.8.2021 gesperrt und wir wollten nicht auf der Strasse wandern. Und die Etappen 25-27 von Airolo nach Biasca (Strada Alta) werden wir Ende Juli am Stück mit Übernachtung absolvieren. Dazu werden wir selbstverständlich danach berichten.

 

Wir starten in Biasca am Bahnhof und wandern der Strasse entlang zurück bis zur Autobahnausfahrt. Hier öffnet sich das Tal zu einer breiten, langgestreckten Ebene: der Riviera. Es geht über den Ticino, danach führt der Weg hinunter zum Fluss.

 

Der Weg führt an den Ufern des Ticino entlang, meistens durch Auenwald, oft auch auf einem Flussdamm aus grossen Granitsteinen. Wunderschön, unter den schattigen Bäumen zu wandern, weil die Temperatur doch ziemlich steigt.

Vor Lodrino führt der Weg halbrechts aus dem Wald hinaus. Ein neues Brücklein überquert hier den Viale di Lodrino, der mit lauschigen Badeplätzen aufwartet. Der Weg führt auf dem kleinen Damm wieder zum Ticino-Ufer zurück. Dort unterqueren wir die Autobahn und laufen bis kurz vor die nächste Brücke, die wir überqueren werden. Also nicht geradeaus laufen, sondern halbrechts aus dem Wald zur Brücke hinauf. Auf ihr gelangen wir auf die andere Seite des Ticino und folgen dem Trottoir bis zur Bushaltestelle Osogna-Cresciano. Dort in Pfeilrichtung zwischen den Häusern teppabwärts, und schon sind wir wieder am Uferweg jetzt auf der linken Seite des Flusses.

Eigentlich wollen wir Cresciano etwas zu Mittag essen. Aber hier lernen wir, dass Google wohl gute Informationen über Restaurants bietet, dies jedoch nicht immer den Tatsachen entspricht. Entweder waren die Ristorante ganz zu oder es wird nichts mehr gekocht. Also bleibt uns nach 1.5 km Sondererkundung in der Mittagshitze nichts weiter als wieder zum Wanderweg zurück zu kehren. Nächstes Mal ist wieder ein Picknick mit dabei.

Wir wandern noch bis Claro und brechen für heute ab und kehren mit dem Bus nach Biasca zurück. 

Am 9.7.2021 fahren wir mit dem Auto nach Bellinzona, danach mit dem Bus zurück nach Claro, um noch den restlichen Teil der Etappe zu wandern. Wir kehren zurück zum Ufer des Ticino, wo wir weiter durch den geschützten Auenwald wandern. Obwohl es am Vortag ja wie aus Kübeln geregnet hat, ist es verhältnismässig trocken, nur 2-3 Stellen sind so richtig sumpfig und müssen umgangen werden. Wir kommen an einer Ziegenweide vorbei und bewundern die Kunststücke eines Bockes, welcher unbedingt die Blätter des Baumes geniessen möchte.

Wir verlassen den Auenwald mit Lilien und anderen wunderschönen Blumen und treffen wieder auf die Zivilisation. Der Weg verläuft entlang eines riesigen Kies- und Zement-Werks mit Bauhof, Baggern und Kranen. Wir kommen zur Moësa, dem Fluss, welcher durch das Misox fliesst und hier in den Ticino mündet. Nach dem Regen führt sie viel Wasser und Geschiebe mit sich. Wir wandern ein Stück der Moësa entlang, um sie dann zu überqueren und auf der anderen Seite wieder an den Ticino zu gelangen.

Wieder auf dem Uferdamm des Ticino wandern wir vorbei am Campingplatz dem Fluss entlang hinunter bis auf Höhe des Schwimmbades von Bellinzona. Von weitem sind immer wieder die Burgen zu sehen. Der Weg verzweigt hier in Richtung Bahnhof, wo wir diese Etappe mit einem feinen Mittagessen beenden.

Routenverlauf

 Biasca – Lodrino – Crescione – Claro – Bellinzona

 Länge: 25 km, Dauer: 6:00 h

 Aufstieg: 120 m, Abstieg: 170 m

 

Nützliche Links

Die detaillierten Beschreibungen dazu finden sich auf wandersite.ch/TransSwissTrail sowie Kartenmaterial und weitere Details auf schweizmobil.ch/de/wanderland/route-02.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, wir sind Carlotta & Andreas

Wir reisen gerne individuell und manchmal auch auf spezielle Art! Wir möchten unsere Erlebnisse gerne teilen - vielleicht ist das eine oder andere Reise-Highlight auch etwas, was du auch einmal unternehmen möchtest!

Letzte Beiträge

Neueste Kommentare