Neujahrswanderung um Bommer- und Groossweiher

von | 1. Jan, 2023 | Wandern, Schweiz, Thurgau | 4 Kommentare

Nach einem Silvesterabend mit feinem Essen steht heute eine Neujahrswanderung um Bommer- und Groossweiher auf dem Programm.

Der Bommerweiher, auch Bommer Weiher genannt, befindet sich auf einer Höhe von 529 Metern über Meer in der Thurgauer Gemeinde Kemmental. Der in einer hügeligen Gegend gelegene Weiher wird vom Furtibach gespiesen. Seinen Namen erhält der Kleinsee vom Gebiet Bommen, in welchem er liegt. Die ganze Weiherlandschaft steht unter Naturschutz und bietet so ideale Bedingungen für Amphibien, Reptilien und Wasservögel.

In nordöstlicher Richtung, auf halben Weg zum sechs Kilometer entferntem Bodensee, liegen die Lengwiler Weiher, der Groossweiher ist ein Teil davon.

Wir parkieren oberhalb der Kirche Bernrain auf dem Parkplatz und gehen dann der Strasse entlang über den Kreisel, um dann auf der anderen Seite in den Wald hinein zu wandern.

Zwischendurch wärmt uns die Sonne, welche immer wieder den Weg durch die blätterlosen Bäume findet. Nach einiger Zeit erreichen wir dann den oberen Bommerweiher. Herrliche Aussicht bietet sich vom Bootshaus aus, welches in der Nähe des Weg liegt.

Weiter geht es zum unteren Bommerweiher, welcher ein wenig kleiner, aber ebenso sehenswert ist. Wir wandern um ihn herum und über einen Feldweg durch Äcker und Wiesen wieder zurück in den Weiler Bommern. Danach geht es auf der anderen Seite des oberen Bommerweihers weiter bis an dessen Ende.

Wir verlassen die Bommerweiher und setzen unseren Weg fort über die Felder und tauchen dann wieder in den Wald ein bis wir vor Lengwil wieder in freies Gelände kommen. 

Es geht hinunter in Richtung Tanklager und dort halten wir uns links und nach einem kurzen Wegstück haben wir den Groossweiher im Blick. Durch den Wald wandern wir wieder zurück zum Auto. Herrliche Wanderung, nicht zu anstrengend und es gibt viel zu sehen.

Routenverlauf

Parkplatz Kirche Bernrain – Bommerweiher –  Groossweiher – Bätershausen – Parkplatz Kirche Bernrain 

Länge: 12 km, Dauer:: 3 h, Aufstieg: 83 m, Abstieg: 83 m

 

4 Kommentare

  1. wie immer tolle bilder. erstaunlich wie viele schöne grüne wiesen es um diese jahreszeit noch gibt. die gegend ist für mich absolut neuland. im thurgau kenne ich eigentluch mammern.

    Antworten
    • Ist nicht weit von Mammern entfernt auf dem Seerücken!👍😘

  2. War ein Superstart ins Neujahr

    Antworten
    • Wir sind absolut deiner Meinung!!

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, wir sind Carlotta & Andreas

Wir reisen gerne individuell und manchmal auch auf spezielle Art!
Wir möchten unsere Erlebnisse gerne teilen - vielleicht ist das eine oder andere Reise-Highlight auch etwas, was du auch einmal unternehmen möchtest!