Aufstieg zum Yana Urcu

von | 10. Nov, 2016 | Ecuador, Reisen | 0 Kommentare

Nach einer ziemlich kalten Nacht im Zelt haben wir heute das Trekking Highlight vor uns – wir erklimmen den 4’535 müM hohen Yana Urcu. Los geht es durch eine imposante Gräserlandschaft, die auf über 4000 m vorherrschende Flora ist einzigartig. Das Wetter ist auch nicht gerade auf unserer Seite.
[justified_image_grid ids=1024,1027,1021,1023]
Nach einer kurzen Rast starten wir zum eigentlichen Aufstieg. Mitten drin müssen wir im Steilhang auch noch die Regenpellerinen überziehen, damit wir nicht total durchnässt werden. Aber die Anstrengung wird belohnt, wir stehen auf dem Gipfel.
[justified_image_grid ids=1022,1026,1028,1025]

Danach erfolgt der Abstieg und wir wandern weiter talwärts. Nach 5 1/2 Stunden erreichen wir unser Camp beim Burrococha-See auf 3’950 m.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, wir sind Carlotta & Andreas

Wir reisen gerne individuell und manchmal auch auf spezielle Art! Wir möchten unsere Erlebnisse gerne teilen - vielleicht ist das eine oder andere Reise-Highlight auch etwas, was du auch einmal unternehmen möchtest!

Letzte Beiträge

Neueste Kommentare