Das Trekking beginnt

von | 8. Nov, 2016 | Ecuador, Reisen | 0 Kommentare

Nach einem guten Frühstück und allem Notwendigen fürs Trekking eingepackt in unsere Rucksäcke steht der Bus schon für uns bereit. Wir fahren eine halbe Stunde zum Pinan-Gebirge, vorbei an Zuckerrohrplantagen. Im kleinen Dorf Pablo Arenas beginnt unsere Wanderung auf ca. 2’500 m Höhe und führt über eine weitläufige Hacienda, vorbei an Wiesen, Schluchten und ganzen Hainen mit Baumtomaten. Die haben wir vorher so noch nie gesehen – bei uns gibt es ja Tomaten nur an Sträuchern – bis zur kleinen Ortschaft Cahuasqui.

[justified_image_grid ids=939,743,929,935,934,938]

Dort halten wir unsere Mittagsrast und sämtliche Hühner des Dorfes kommen vorbei in Erwartung, etwas von unserem Essen abzubekommen. Danach steigen wir in eine Schlucht und machen uns an den Aufstieg zum 1. Camp auf dem Fussballplatz ausserhalb der Indio-Siedlung San Francisco. Wir übernachten im Zelt auf 2’950 m Höhe.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo, wir sind Carlotta & Andreas

Wir reisen gerne individuell und manchmal auch auf spezielle Art!
Wir möchten unsere Erlebnisse gerne teilen - vielleicht ist das eine oder andere Reise-Highlight auch etwas, was du auch einmal unternehmen möchtest!

Neueste Kommentare